Gebrauchsanweisung für ConShape SL

Hier finden Sie praktische Informationen zur Anwendung von ConShape SL.

Mischung der Spritzbrühe

  Pro Liter Pro Auffüllung Easy Roller (3 Liter)
ConShape SL 50 ml 150 ml
Silwet Gold (Netzmittel) 0,5 ml 1,5 ml
Farbtoner (falls gewünscht) 3 ml 9 ml
Wasser 0,65 l 2 l
Bio-Buttermilch (nicht homogenisiert) 0,35 l 1 l

Ergiebigkeit

2 Liter ConShape SL reichen im Durchschnitt für die Behandlung von ca. 16.000 Terminaltrieben. 

Wetter und Temperatur

Nach der Behandlung mit ConShape sollte es 3-4 Stunden nicht regnen. Falls es dennoch regnet, müssen Sie die Bäume nochmals behandeln, die Sie bis zu 3-4 Stunden vor Beginn des Regens behandelt haben, um sicher zu sein, dass die Wirkung da ist.

Wetterbedingungen bei denen die Weihnachtsbäume gestresst sein können (Hitze, Dürre, starkem Insektenbefall usw.), sollte nicht behandelt werden. Benutzen Sie kein frisches, eiskaltes Brunnenwasser, sondern immer temperiertes Wasser, um keine Schockeffekt zu provozieren. 

Größe der Weihnachtsbäume

Die Weihnachtsbäume sollten zum ersten Mal behandelt werden, wenn der Vorjährige Terminaltrieb fast so lang oder länger ist, als der von Ihnen gewünschte Internodien-Abstand. In der Regel ist das der Fall, wenn die Weihnachtsbäume knie- bis hüfthoch sind.

Wichtig

Alle behandelten Kulturen müssen anhand von Stichproben im Auge behalten werden. Das Wachstum kann wieder starten, wenn der natürliche Wachstumsprozess innerhalb des Wirkungszeitraums (10-12 Tage bei 50 ml ConShape SL / Liter Brühe) noch nicht abgeschlossen ist. 

Stichprobe: Setzen Sie Vogelstäbe auf mehrere behandelte Bäume, sodass die Spitze des Stabes auf gleicher Höhe ist, wie die Spitze des Terminaltriebes. Wählen Sie Bäume aus, die für Sie einfach zugänglich sind. Auf diese Weise können Sie schnell und einfach beobachten, wie viel die Bäume seit der Behandlung weiter gewachsen sind.